Rohingya Flüchtlingskrise

Seit August haben mehr als 600 000 Rohingya – eine muslimische Volksgruppe im Norden Myanmars - aufgrund der anhaltenden Gewalt und Unterdrückung die Grenze nach Bangladesch überquert. Die meisten der Flüchtlinge sind mittellos, die Hälfte ist unter 18 Jahren.

Einer von ihnen ist Jabair, vor der Flucht Geographiestudent im ersten Jahr. Unterwegs kam er mit seiner Familie an den frisch ausgehobenen Massengräbern vorbei, voller Leichen. Seit ihrer Ankunft im Flüchtlingslager vor einigen Monaten ist es ihnen nicht möglich, eine Arbeit zu finden.

Diese Menschen benötigen zunächst eine sichere Unterkunft, Wasser, Nahrung, oft auch medizinische Versorgung. Christliche Partnerorganisationen und die UN leisten bereits hervorragende Hilfe in diesem Gebiet. Darüber hinaus brauchen die Menschen psychosoziale Betreuung, um ihr Trauma zu verarbeiten, viele haben Familienmitglieder unter tragischen Umständen verloren und Grausamkeiten erlebt. Die vielen Kinder und Jugendlichen benötigen eine Schulbildung, um später ein selbstständiges Leben führen zu können. Außerdem fehlen Möglichkeiten zur Erwerbstätigkeit.

Eine Ende November unterzeichnete Absichtserklärung wird von internationaler Seite mit großer Skepsis gesehen. Beobachter der UN glauben nicht an eine freiwillige Rückkehr der Rohingya, da ihre Dörfer und Siedlungen systematisch zerstört wurden. Somit sind die Flüchtlinge weiter in einer hoffnungslosen Situation und ohne echte Existenzmöglichkeit in ihrer Heimat. Ihre mögliche Rückkehr wird ein langer und zäher Prozess werden. OM möchte in dieser Situation langfristig helfen.

In Absprache mit unserem Partner vor Ort wird OM daher die Hilfsmaßnahmen auf folgende Bereiche fokussieren: Traumabewältigung, Schulbildung und Selbsthilfeprojekte zur Einkommensschaffung. Auf diesem Gebiet hat OM bereits langjährige Erfahrung und verfügt über ein Netzwerk an Kontakten im Land.

Du kannst mithelfen! Mit einer Spende von € 50 schenkst du einem Kind eine Schulausbildung, mit € 40 finanzierst du professionelle Hilfe bei der Traumaverarbeitung.

Verwendungszweck: ROHINGYA

Bankverbindung