„Fragt nach dem Herrn und nach seiner Stärke, kommt immer wieder vor sein Angesicht, sucht seine Nähe! Erinnert euch an die Wunder, die er getan hat, an die erstaunlichen Zeichen, die er geschehen ließ, und an die Urteile, die er sprach.” (Psalm 105, 5-6)

Die Welt befindet sich in einem Ausnahmezustand. Wie geht ihr damit um? In Psalm 105 werden wir dazu aufgerufen, uns an die großen Taten Gottes zu erinnern. Wenn wir uns bewusst machen, mit welchem Gott wir es zu tun haben, verliert eine bedrückende und beängstigende Situation ihre Macht.

Die weltweite Corona-Pandemie hat tausende von Menschenleben gefordert. Durch die Schließung von Geschäften, Cafés, Kirchen und öffentlichen Plätzen sind Menschen in ihren Häusern isoliert und oft ohne Einkommen. Flüchtlinge, Obdachlose und Menschen aus Ländern mit schlechtem Sozialsystem sind besonders betroffen und leiden am meisten.

Unser Leben ist eingeschränkt. Doch jetzt sollten wir als Christen in aller Welt mehr denn je mit dem Licht Jesu voranschreiten, den Ausgegrenzten helfen und den Menschen um uns herum Hoffnung und Trost spenden. Helft uns zu helfen, indem ihr selbst zum Helfer werdet! Durch Gebet! Durch eine Spende, sofern euch das möglich ist. Das Geld kommt in einen internationalen Hilfsfond von OM für besonders betroffene Dienste und Mitarbeiter weltweit.

Verwendungszweck: Corona-Nothilfe

BANKVERBINDUNG