Anmeldung für den Newsletter mit aktuellen Gebetsanliegen

Ein Junge mühte sich vergeblich, einen großen Stein hochzuheben.
Sein Vater beobachtete ihn und fragte schließlich: „Setzt du auch wirklich deine ganze Kraft ein?"
„Natürlich!“ , antwortete der Junge.
„Nein, das stimmt nicht“, entgegnete ihm der Vater. „Du hast mich noch nicht um Hilfe gebeten.“

Sollte Ihnen im Gebet etwas wichtig werden, freuen wir uns, wenn Sie es uns mitteilen.

Gerne können Sie auch aktuelle Gebetsanliegen in unserem E-Mail-Newsletter (hier anmelden) erhalten!


Beten Sie für mehr Missionare in Deutschland
Dieses Jahr verlassen uns viele Mitarbeitende. Dadurch haben wir sehr viele unbesetzte Stellen bei OM Deutschland, die meisten in der Zentrale in Mosbach. Wir wollen Sie dazu einladen, mit uns für neue Mitarbeitende zu beten.

Beten Sie dafür, dass Gott zahlreiche neue Mitarbeitende zu uns führt, die gerne in den Dienst Gottes treten und von seinem Wirken erzählen.
Beten Sie, dass die neuen Mitarbeitenden sich wohlfühlen und gut an ihrem neuen Arbeitsplatz ankommen.
Beten Sie für die Mitarbeitenden, die uns dieses Jahr verlassen, dass sie dorthin gehen, wo Gott sie ruft.

Weitere Infos zu den offenen Stellen

Stand der Gebetsanliegen: 20.05.2022


In einer Veröffentlichung der Vereinten Nationen (UN) heißt es: „Die Menschen in Myanmar sind mit einer beispiellosen politischen, sozioökonomischen, menschenrechtlichen und humanitären Krise konfrontiert, wobei die Bedürfnisse seit der Machtübernahme durch das Militär und einer schweren dritten Welle von COVID-19 dramatisch eskalieren. Es wird prognostiziert, dass im Jahr 2022 fast die Hälfte der Bevölkerung in die Armut getrieben wird. Es wird geschätzt, dass 14 von 15 Staaten und Regionen die kritische Schwelle für akute Unterernährung erreicht haben.

Beten Sie deswegen für Schutz für die Menschen, OM-Mitarbeiter und unsere Partner. Beten Sie, dass OM den Menschen in Myanmar praktisch und umfassend beiseitestehen kann. Und beten Sie, dass die Christen im Land Gottes Wunder, seine Heilung und seinen Frieden erleben.

Stand der Gebetsanliegen: 06.05.2022


Bitte bete für Sri Lanka

Einer der OM-Leiter aus Sri Lanka schreibt:
„Meine lieben nicht-sri lankischen Freunde. Ich schreibe euch, um euch zu bitten:
BITTE BETET FÜR SRI LANKA.

Als Nation stehen vor der schlimmsten Krise in unserer Geschichte. Millionen von Menschen fordern den Rücktritt des Präsidenten und der Regierung, die durch ihre Korruption, ihre törichte Politik, ihr Missmanagement und ihre Sturheit eine riesige wirtschaftliche und humanitäre Krise verursacht haben.
Wir erleben eine sehr hohe Inflation, Engpässe bei lebenswichtigen Arzneimitteln und Treibstoff, längere Stromausfälle usw.
Alles, was schiefgehen kann, scheint schief zu gehen. Hinzu kommt, dass die Polizei gestern Abend mit scharfer Munition auf eine Gruppe von Demonstranten geschossen hat, wobei zwei Menschen getötet und mehrere andere verletzt wurden. Viele sind der Meinung, dass die Regierung versucht, die Millionen von Demonstranten zur Gewalt anzustacheln, damit sie mit aller Härte durchgreifen kann.

Bitte betet, dass:

  • Gott sich über unserem Land erbarmt und eingreift,
  • Gewalt verhindert wird,
  • der Präsident und die Regierung zurücktreten,
  • die Oppositionsabgeordneten zusammenkommen und zum Wohle der Nation zusammenarbeiten,
  • die Kirche in dieser schwierigen Zeit Salz und Licht sein wird.

Bitte betet für uns!“

Stand der Gebetsanliegen: 22.04.202..


„Seid beharrlich im Gebet und wacht in ihm mit Danksagung!“ (Kolosser 4,2)
  • Beten Sie, dass die furchtbaren Kämpfe in der Ukraine ein baldiges Ende finden und dass Menschenleben beschützt werden. Beten Sie für die christlichen Leiter im Land, damit sie den „Und wo ist Gott?“-Fragen gut begegnen können. Und beten Sie, dass trotz allen Leids Gottes Macht und sein Trost tagtäglich erlebbar sind.
  • Beten Sie für OM in Russland. Das Team tut seinen Dienst weiter, allerdings in angepasster Weise. Beten Sie für eine klare Vision und Verständnis, wie sie in dieser Krise dienen können. Und dass sich neue Türen öffnen und sie sich den neuen Herausforderungen stellen können. Und beten Sie für Stabilität in Russland, die russische Regierung und für Frieden zwischen Russland und der Ukraine.
  • Beten Sie für die Arbeit von OM in Polen. Beten Sie für mehr Teamleiter mit polnischen Sprachkenntnissen und für Mitarbeiter, die psychologische Beratung für die ukrainischen Flüchtlinge anbieten können.
  • Beten Sie für verschiedene Länder, die durch die Inflation hart getroffen werden und die derzeit nicht viel mediale Aufmerksamkeit bekommen.
  • Und danken Sie Gott – für jeden Ukrainer, der es sicher über die Grenze geschafft hat, für jeden Helfer, jede Spende, jedes Gebet. Und danken Sie ihm, dass er niemals müde ist, unsere Gebete zu hören und Menschen in ihrer Not zu begegnen.

An Ostern findet ein großer Einsatz in Berlin statt. Beten Sie, dass alles so funktioniert wie geplant und dass Menschen Gott erleben. Und beten Sie, dass wir mutige und sensible Gespräche führen und dass Jesus Wunder tut.

Stand der Gebetsanliegen: 08.04.2022


Beten Sie für die Menschen im Jemen:

Der Krieg in der Ukraine hat weltweite Folgen. Mit den steigenden Lebensmittel- und Treibstoffpreisen werden weitere Herausforderungen für die Menschen im Jemen erwartet, die bereits seit Jahren durch Konflikte und Hungersnöte geplagt sind.

Nachdem das Welternährungsprogramm im Januar die Lebensmittelrationen für 8 Millionen Jemeniten aufgrund fehlender Mittel gekürzt hat, warnt es nun, dass diese Familien im März trotz der zunehmenden Notlage möglicherweise überhaupt keine Hilfe erhalten werden. Beten Sie, dass Familien im Jemen all das bekommen, was sie zum Überleben brauchen.

Stand der Gebetsanliegen: 25.03.2022


Beten Sie mit uns für die Ukraine:

  • für ein baldiges Ende des Krieges und dass Gerechtigkeit siegt,
  • dass die Leiter in der Ukraine und der ganzen Welt mit göttlicher Weisheit und Selbstlosigkeit handeln, wenn sie Entscheidungen treffen,
  • dass Menschen in der Ukraine erleben, dass Gott ihr Helfer und Tröster sein möchte,
  • dass Gott die Menschen in den belagerten Städten schützt und denen, die auf der Flucht sind, beisteht,
  • dass er denjenigen Frieden und Ruhe schenkt, die an Trauer, Trennung und Verlust zu zerbrechen drohen,
  • dass Christen, die in seinem Namen Hilfe bringen, Weisheit und Kraft bekommen, wie und wo sie helfen können,
  • dass ausreichend Ressourcen freigesetzt werden, damit den Ukrainern umfassend geholfen werden kann
  • und dass das helle Licht Jesu diese Dunkelheit durchbringt.

Stand der Gebetsanliegen: 11.03.2022


Wir beten für die, die Vergebung ganz besonders brauchen:

  •     Wir beten für die Situation in der Ukraine, dass Gottes Gnade und Kraft der Vergebung Frieden in die Region bringen.
  •     Wir beten für die Soldaten in Myanmar, dass Christen ihnen mit Gnade begegnen und sie Gewalt hinter sich lassen.
  •     Wir beten für die Taliban, für gewalttätige Radikale und die Kidnapper von Pastor Raymond Koh aus Malaysia, dass Jesus ihre Herzen heilt, verändert und sie Mut haben, ein Leben der Nachfolge anzutreten.
  •     Wir beten für Frauen, die abgetrieben haben, für Männer, die ihren Partnerinnen gegenüber gewalttätig waren und für Leiter, die ihre Position missbraucht haben. Und wir beten, dass sie Vergebung erleben – durch uns oder Menschen in ihrem Umfeld.
  •     Und wir beten, dass wir nicht erst die Sünde eines Menschen sehen, sondern die Verheißungen Gottes, die sein Leben um 180 Grad verändern können.

Stand der Gebetsanliegen: 25.02.2022


Beten Sie für das OM-Team in der Türkei, das derzeit dabei ist, einen neuen Leiter zu finden.

Beten Sie, dass noch mehr Menschen im Kaukasus durch Social Media mit dem Evangelium in Kontakt kommen und sie zu Jesus-Nachfolgern werden.

Beten Sie um Schutz für die Menschen in Myanmar, dass die Gewalt weniger wird, dass Hilfe ins Land kommt und die Christen ermutigt werden.

Stand der Gebetsanliegen: 11.02.2022


Wir laden Sie ein, mit uns für Menschen zu beten, die anderen helfen, das Leben neu zu sehen. Dass sie durch die Wahrheit Christi die Welt in völlig neuen Farben sehen und sich der Sinn ihres Lebens für sie neu erschließt.

In der kommenden Woche starten wir mit unserer Aktion „15 Tage Gebet für die buddhistische Welt". Auf unseren Social Media-Kanälen und in unserer App „Prayer-Reach" nehmen wir Sie mit auf die Reise und geben Ihnen Gebetsanregungen, um gezielt für die Menschen dort zu beten.

Wir danken Gott, dass in Madagaskar im vergangenen Jahr 251 Menschen getauft wurden und das OM-Team in 35 neuen Dörfern von Jesus erzählen konnte. Gleichzeitig bitten wir um Regen, weil die Dürre die Wasserpreise um das Zehnfache hat ansteigen lassen und wir bitten um Weisheit, damit Hilfsgüter weise verteilt werden können.

Wir beten für das Team in Israel. Viele sind entmutigt, weil es so lange braucht, bis sie die Frucht ihrer Arbeit sehen. Wir beten für ermutigende Gespräche, offene Herzen und Ausdauer für ihre wertvolle Arbeit. Und wir beten für Frieden im Land und dass sich die sechs neuen Teammitglieder gut einleben und zum Segen werden.

Stand der Gebetsanliegen: 28.01.2022


Danken für Gottes Handeln
Manchmal ist es schwer, in diesen dunklen Zeiten das Gute zu sehen. Doch so wie Jesus uns im Vaterunser auffordert, erst Gottes Namen zu heiligen, bevor wir ihn um irgendetwas bitten, so wollen wir Gott für seine Güte und sein Wirken in dieser Welt danken.

  • Wir danken Gott, dass sich vor Kurzem zehn Menschen in der Mekong-Region haben taufen lassen (fünf davon haben einen buddhistischen Hintergrund).
  • Wir danken ihm, dass er nach ausdauerndem, dreieinhalbjährigem Gebet ein zehnköpfiges Team in einer muslimischen Region im Nordkaukasus etabliert hat, um die Menschen dort zu erreichen.
  • Wir danken ihm für selbstlose Spender und Beter, die Jesus-Nachfolger und Projekte unterstützen, damit Menschen mit der Botschaft von Jesus erreicht werden.
  • Wir danken ihm, dass wir täglich sein Wort lesen können, ohne Gefahr zu laufen, angegriffen, inhaftiert oder getötet zu werden.
  • Und wir bitten ihn, dass wir ihn mehr lieben, ihm bereitwilliger dienen, großzügiger geben, mutiger glauben und selbstloser gehen.

Stand der Gebetsanliegen: 17.01.2022


Beten Sie mit uns:

  • Eine Familie aus Südafrika und ein Mann aus Trinidad und Tobago warten darauf, nach Albanien zu kommen und das OM-Team dort zu unterstützen. Beten Sie, dass alle notwendigen Papiere und die monatliche Unterstützung zusammenkommen und dass Corona sie nicht davon abhält, zu Gottes perfektem Zeitpunkt Menschen in Albanien von IHM zu erzählen.
  • Hunderte Menschen aus dem Oman studieren im Ausland oder gehen zur medizinischen Versorgung in andere Länder. Beten Sie, dass die Christen in diesen Ländern ihnen mit Gastfreundschaft, Fürsorge und Liebe in Jesu Namen begegnen.
  • Eine Mitarbeiterfamilie in Panama muss aus finanziellen Gründen möglicherweise aufs Land ziehen. Beten Sie, dass sie eine günstigere Bleibe finden oder Gott sie mit allem versorgt, was sie brauchen, um ihren Dienst in der Stadt weiterzuführen.

Stand der Gebetsanliegen: 13.12.2021


Beten Sie mit uns:
- für Menschen in Angst und Verunsicherung in diesen Zeiten
- für den Schutz von Flüchtlingsfamilien und politische Entscheidungen, die durch Gnade beeinflusst werden
- für großzügige Geber, Gunst für Visa-Anträge, mutige Christen, weiche Herzen und Erweckung

Stand der Gebetsanliegen: 26.11.2021


Während des globalen OM-Gebetstages beteten OM-Mitarbeiter für verschiedene Projekte und Länder. Sie beteten u. a. auch für Myanmar und nutzten die Buchstaben MYANMAR, um umfassender für das Land und die Leute darin beten zu können.

M: Mann des Leidens -- Jesus kennt Schmerz und Ungerechtigkeit. Möge er den verletzten Menschen Trost und Stärke geben.
Y: Yeshua -- Komm und rette Myanmar.
A: Autor des Lebens -- Durch Gottes Wort wird Leben über dem Land ausgesprochen.
N: Neues Leben -- Wir beten für neues Leben, neue Kraft, ein Neuerwachen für diese gebeutelte Nation.
M: Majestät -- Gott sitzt immer noch auf dem Thron, mögen Christen in der Lage sein, daraus Kraft zu schöpfen.
A: allwissend -- Gott sieht jede Träne, die geweint wird.
R: Rabbi -- Jesus, sei der Lehrer der Gemeinde in Myanmar.

Beten Sie nicht nur für Myanmar, sondern wenden Sie diese Methode auch für Afghanistan und andere Krisenherde an. Und lassen Sie sich überraschen, wie der Heilige Geist Ihnen Themen aufs Herz legt, die Gott so wichtig sind.

Stand der Gebetsanliegen: 29.10.2021


Anfang der Woche fand das EFS (Einführungsseminar) statt. Beten Sie, dass die Teilnehmenden mutige Schritte des Gehorsams gehen und Gottes Weisung klar erleben.

Beten Sie, dass in der Sahelzone durch Gemeindegründungsteams starke Gemeinden entstehen.

OM in Sambia bittet um Gebet, dass sich genügend Finanzen finden lassen, um ein Dach für ein temporäres Kirchengebäude zu bauen und mehr Menschen als Missionare auszubilden.

Beten Sie für verschiedene OM-Mitarbeiter, die Schwierigkeiten mit Visa-Anträgen haben. Beten Sie, dass Gott sich als Herr über bürokratische Hürden inmitten der Corona-Pandemie erweist.

Stand der Gebetsanliegen: 15.10.2021


Beten Sie mit uns, dass die Sicherheitslage in der Sahelzone stabil bleibt und Menschen keine Angst mehr vor Angriffen, Anschlägen oder Entführungen haben müssen. Beten Sie, dass die starken Regen während der Regenzeit nicht zur Gefahr für Menschen und ihren Besitz wird. Und beten Sie, dass sich noch Spender finden, die die wertvolle Arbeit in der Sahelzone großzügig unterstützen.

Beten Sie mit uns für die Menschen aus Afghanistan, die alles zurücklassen mussten. Beten Sie, dass sie einen sicheren Ort finden und ihre Familien schützen können. Beten Sie für diejenigen, die noch im Land sind und mit Einschränkungen, Lebensmittelknappheit, Angst und Gewalt leben müssen – beten Sie, dass Jesus ihnen begegnet und übernatürlichen Frieden schenkt.

Stand der Gebetsanliegen: 01.10.2021


Das OM-Team in Madagaskar bittet Sie um Gebet für Regen im Süden des Landes, damit die Dürre und die Hungersnot dort ein Ende finden.

Das OM-Team in Sambia braucht Gebet für finanzielle Versorgung für ihre Projekte.

Das OM-Team im Kosovo bittet um Gebet für die 12-jährige Tochter von zwei Teammitgliedern, bei der ein bösartiger Knochentumor entdeckt wurde.

Ein OM-Team in Zentralasien bittet Sie um Gebet, dass sie die nötigen Visa für ihre Teamkonferenz bekommen sowie auch Visa-Verlängerungen für einige Teammitglieder.

Stand der Gebetsanliegen: 17.09.2021


Bitten Sie Gott, dass er gefährdete Menschen in Afghanistan schützt; dass Christen und Kirchen im Land spüren, dass Christen aus aller Welt für sie beten; dass er uns zeigt, was unser Beitrag sein kann.

Bitten Sie für Schutz während der verheerenden Brände in Griechenland, der Türkei, Frankreich, Italien, Spanien etc. und dass die Christen und Kirchen inmitten der Not das Herz Gottes zu den Betroffenen bringen.

Bitten Sie für schnelle und wirksame Hilfe auf Haiti; für Stärkung der Pastoren und dass Christen den Trost Gottes zu denen bringen, die geliebte Menschen verloren haben.

Bitten Sie, dass die steigenden Zahlen der Katastrophen und der furchtbaren Auswirkungen, die Corona weltweit mit sich bringt, eine Welle an Großzügigkeit, Missionaren und praktischer Hilfe für diejenigen lostritt, die Gottes Hilfe besonders brauchen.

Stand der Gebetsanliegen: 20.08.2021


Am Wochenende fand TeenStreet in ganz Europa statt. Bitte beten Sie, dass junge Menschen in diesen Tagen erlebt haben, dass Gott sie kennt, sie liebt und sie gebrauchen möchte. Danken Sie für die unzähligen Mitarbeiter, für die Technik, für Schutz und beten Sie dafür, dass die Teilnehmer wie Leuchtfeuer in ihren Freundeskreisen und Familien von einem Gott berichten, der unser ganzes Leben komplett verändern möchte.

Bitte beten Sie für die Situation in Myanmar. Seit dem Putsch des Militärs wurden über 900 Menschen getötet und Tausende festgenommen. Aufgrund der Angst vor dem Militär lassen sich Menschen weder gegen Corona testen noch behandeln und die Delta-Variante breitet sich in rasender Geschwindigkeit aus. Auch OM-Mitarbeiter haben sich mit Corona angesteckt. Beten Sie um Schutz für das Team, für ein Ende der schlimmen Situation im Land und dass die Christen trotz allem als Licht scheinen können.

Stand der Gebetsanliegen: 09.08.2021


Die Bilder aus den Flutgebieten in Westdeutschland dominieren derzeit unsere Nachrichten. Bitte beten Sie für Schutz von allen Betroffenen und Helfern. Und beten Sie, dass Christen und Kirchen in diesen unsicheren Zeiten auf unser unerschütterliches Fundament verweisen: Gott. 

Ganz nach 2. Kor. 4,6 war das Team von Ride&Shine in der Bodensee-Region unterwegs und sie haben Jesus Licht in die Welt geschienen. Danken Sie für eine gesegnete Zeit, Bewahrung auf der Reise, gute Gespräche und viele Möglichkeiten zum Scheinen. Beten Sie für diejenigen, die sie unterwegs trafen und ihnen von Jesus erzählen konnten. 

Im Juli sind der Leiter von OM Myanmar, der MDT-Leiter in Russland sowie treue OM-Mitarbeiter aus Südafrika und Chile verstorben. Beten Sie für ihre Angehörigen, dass sie getröstet werden und sie die Hoffnung, die wir in Jesus haben, selbst in ihrer Trauer nach außen tragen können.

Stand der Gebetsanliegen: 23.07.2021


Beten Sie für Frieden und Bewahrung in Myanmar.

Beten Sie, dass Christen in der Mekong-Region mutig ihren Glauben bezeugen können.

Beten Sie für Trost von Corona-Erkrankten in Indien und für Kraft für Mediziner weltweit.

Beten Sie, dass trotz der weltweiten Einschränkungen Missionare und Kirchen die finanziellen Mittel erhalten, die sie für ihren Dienst brauchen.

Stand der Gebetsanliegen: 09.07.2021


Danken Sie für Mitarbeiter, die mit kreativen Idee und Arbeit spezielle Gruppen erreichen. Beten Sie, dass die Online-Gemeinschaft eine Ermutigung für die Christen wird, in ihrem Umfeld von Jesus zu erzählen.

Beten Sie für das OM-Freundestreffen, das am 4. Juli online stattfinden wird. Beten Sie, dass schon vorhandene Kontakte trotz Corona nicht abbrechen, sondern gestärkt werden. Bitten Sie dafür, dass das Teilnehmer einen Einblick in die Arbeit von OM bekommen und neu inspiriert und motiviert werden.

Auch dieses Jahr findet der Corona Ride wieder statt. Dieses Jahr stellen sich die Teilnehmer der Herausforderung, innerhalb von 70 Stunden eine Strecke von 700 Kilometern zurückzulegen. (600 km auf dem Rad und 100 km zu Fuß). Der Corona Ride wird absolviert, um Spenden für die von der Pandemie am stärksten betroffenen und vom Evangelium unerreichten Städte und Regionen dieser Welt sammeln. Beten Sie um Bewahrung und Durchhaltevermögen der Teilnehmer und dafür, dass die gesammelten Spenden zum Segen werden.

Danken Sie, dass TeenStreet 2021 dieses Jahr stattfinden kann. Bitte beten Sie dafür, dass bei TeenStreet viele Teens die Frohe Botschaft hören, und das Gehörte für sich annehmen können und anderen Teens weitererzählen. Beten Sie für alle Vorbereitungen und dafür, dass die Technik funktioniert und auch die Teenager sich in ihren Gemeinden treffen können. Danken Sie dafür, dass das Kick-Off Event  im Livestream stattfinden konnte und die Teens sich über die Teilnahme gefreut haben.

Stand der Gebetsanliegen: 18.06.2021


Danken Sie dafür, dass durch die Arbeit des Pamir-Teams, Leben verändert werden. Danken Sie für die vielfältigen Möglichkeiten, durch moderne Medien von Jesus zu erzählen. Beten Sie, dass die Menschen, die durch Radio-/Fernsehsendungen von Jesus hören, Jesus kennenlernen und ihn in ihr Leben aufnehmen.

Bitte beten Sie für George Verwer, der sich am 28. Mai  einer dreifachen Bypass-Herzoperation unterzogen hat. Er benötigte zusätzlichen Sauerstoff und blieb daher weiter auf der Intensivstation. Wir hoffen aber, dass er in den nächsten Tagen verlegt werden kann. Bitte beten Sie weiter für George und seine Frau Drena, die in den nächsten acht Wochen eine lange Genesungszeit vor sich haben. Sie sind dankbar für das Krankenhaus, in dem George ist, und für die Pflege, die er vom medizinischen Team dort erhält.

Bitte beten Sie für die Kinder und Jugendlichen auf den Straßen, die nicht wissen, dass es einen Gott gibt, der sie über alles liebt. Straßenkinder – egal auf welchem Kontinent – sind oft ohne irgendeine Hoffnung auf Liebe oder ein besseres Leben.

Bitte beten Sie auch für das On The Move-Team, das im Sommer an verschiedenen Terminen mit Teilnehmern in Berlin die frohe Botschaft weitersagen möchte. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Gemeinden in Berlin, insbesondere türkisch- und arabischsprachigen, sind mehrere Kurzeinsätze geplant. Beten Sie, dass die Teilnehmer voller Begeisterung zeigen, dass der christliche Glaube lebendig ist, der Heilige Geist kraftvoll wirkt und dass Menschen aus allen Nationen und Sprachen Vergebung, Freude und ewiges Leben im auferstandenen Christus finden können.

Stand der Gebetsanliegen: 04.06.2021