Ein Junge mühte sich vergeblich, einen großen Stein hochzuheben.
Sein Vater beobachtete ihn und fragte schließlich: „Setzt du auch wirklich deine ganze Kraft ein?"
„Natürlich!“ , antwortete der Junge.
„Nein, das stimmt nicht“, entgegnete ihm der Vater. „Du hast mich noch nicht um Hilfe gebeten.“

 

Sollte Ihnen im Gebet etwas wichtig werden, freuen wir uns, wenn Sie es uns mitteilen.

Gerne können Sie auch aktuelle Gebetsanliegen per E-Mail (hier anmelden) oder WhatsApp erhalten!

 


Danken Sie dafür, dass Gott überall der Gleiche ist und OM-Mitarbeiter und Kurzeinsatzteilnehmer dies erfahren dürfen. Danken Sie, dass Gott sie bei ihren Einsätzen gebraucht, auch wenn sie manchmal denken, sie wären fehl am Platz. Beten Sie, dass die Samen des Glaubens, die bei den Gespräche gesät werden, aufgehen und Frucht bringen. 

Gerade baut die technische Abteilung von OM Deutschland eine Terasse und einen Dachboden zu Büros um. Danken Sie, dass wir so viele Mitarbeiter haben, dass wir neue Büros brauchen und beten Sie um Bewahrung bei allen Arbeiten und um Gelingen bei allen Planungen.

Danken Sie für das OM-Team in Panama. Das kleine Team freut sich, Einsätze in ländlichen Gebieten des Landes unter den am wenigsten Erreichten durchführen zu können. Beten Sie, dass mehr Kurzeinsatzteilnehmer nach Panama kommen und dafür, dass das OM-Team einen Kleinbus kaufen kann, um die Einsätze effektiver gestalten zu können.

Beten Sie weiterhin für die Betroffenen des Zyklons Idai in Malawi, Mosambik und Simbabwe. Beten Sie, dass Hilfsgüter die Menschen rechtzeitig erreichen und dafür, dass die Menschen neue Hoffnung schöpfen können. Beten Sie, dass nicht nur der materielle Wiederaufbau stattfindet, sondern Jesus die Menschen auch innerlich wiederherstellt. Weitere Infos dazu und Spendenmöglichkeit.

Stand der Gebetsanliegen: 12.04.2019


Danken Sie für das OM-Team in Lesotho, die den Menschen von Jesus erzählen. Danken Sie, dass Gottes Macht stärker als alle Flüche ist und das ganze OM-Team diese Macht erleben durfte. Beten Sie um Schutz und Bewahrung der Mitarbeiter dort vor weiteren geistlichen Angriffen. Wie Gott in Lesotho Menschen verändert, können Sie im Video sehen:

 

Danken Sie, dass in Pisa, Italien, eine neue Gemeinschaft von Jesus-Nachfolgern entstehen konnte. Gemeinsam mit OM-Mitarbeitern hat eine Gemeinde aus dem benachbarten Städtchen Lucca ihre Vision umgesetzt, eine Gemeinde für die vielen Studenten in Pisa zu gründen. Beten Sie für Stärkung der kleinen Gemeinde und geistliches Wachstum.

Zyklon Idai ist über einige Länder im südlichen Afrika hinweggezogen. OM arbeitet unter anderem in Mosambik und Malawi, wo der Zyklon schwere Verwüstungen hinterlassen hat. Danken Sie, dass alle OM-Mitarbeiter wohlauf sind und erste Hilfsbemühungen laufen. Beten Sie, dass die Hilfe schnell bei denjenigen ankommt, die sie benötigen und beten Sie, dass keine Epidmien wie Cholera etc. ausbrechen. Auch die OM-Mitarbeiter vor Ort werden helfen. Weitere Infos dazu und Spendenmöglichkeit.

Anfang April machen die FSJler/BFDler von OM Deutschland einen Kurzeinsatz in Portugal. Danken Sie für diese Möglichkeit und beten Sie, dass sie in dieser Zeit Gottes Wirken erfahren dürfen und es eine bereichernde Erfahrung für sie wird. Beten Sie auch für neue FSJler/BFDler ab Sommer 2019 die ein Jahr erleben wollen, in dem sie ihren persönlichen Horizont erweitern und in ihrer Beziehung zu Gott wachsen.

Stand der Gebetsanliegen: 29.03.2019


Danken Sie für das Team von Hoffnung für Zürich, das in ihrer Stadt neue Hoffnung verbreitet und ihren Mitmenschen Gottes Liebe weitergibt. Bitten Sie für Weisheit und Klarheit für das Team, denn gerade stehen einige Überlegungen und Planungen zur Umstrukturierungen im Programman. 

OM-Mitarbeiter in Mosambik bilden junge Menschen darin aus, Straßenkindern zu helfen und ihnen von Jesus weiterzuerzählen. Danken Sie, dass Anfang März elf Studenten das Programm abschließen konnten. Beten Sie, dass sie das Gelernte in ihren Gemeinden und ihrem Umfeld umsetzen können und für die weitere Betreuung der Absolventen. Beten Sie auch für die Planungen, wo der nächste Kurs des Programms stattfinden kann.

In der Türkei geben OM-Mitarbeiter Gottes Liebe auf viele verschiedene Arten weiter. In eine der dortigen Gemeinden kommt regelmäßig ein Mann aus Syrien. Beten Sie, dass er trotz allen Schwierigkeiten, die ihn beschäftigen, Gott als liebenden Vater kennenlernt und er ihm neue Hoffnung gibt. Danken Sie, dass sich die Gemeinden im Land noch treffen können und beten Sie für Schutz und Bewahrung für die Gemeinden in der Türkei.

Zur Zeit findet in der OM-Deetken-Mühle in Mosbach ein Treffen der Verantwortlichen von TeenStreet statt. Beten Sie für eine gute Vorbereitung des Kongresses 2019 und dass sich viele Teenager dafür anmelden. Danken Sie für alle, die während TeenStreet ein Leben mit Jesus begannen.

Stand der Gebetsanliegen: 15.03.2019


Danken Sie für OM-Mitarbeiterin Anna, die ihren Ruf nach Albanien gefolgt ist. Bitte beten Sie, dass Anna Sensibilität, Ausdauer und Weisheit hat, um effektive und vertrauensvolle Beziehungen zu den Kindern mit Behinderung und ihren Familien zu entwickeln. Beten Sie auch, dass Anna eine Quelle großen Segens dort sein darf.

In Madagaskar unternahmen 14 Teilnehmer einen Missionseinsatz im Norden der Insel. Danken Sie für die vielen Teilnehmer, die einen Monat die Gute Nachricht weitererzählt haben. Danken Sie, dass das Team die dortigen Gemeinden ermutigen konnte und beten Sie, dass die Menschen, die von Jesus gehört haben in ihrem Glauben wachsen und ihn festhalten.

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die Randgruppen und verletzlichen Menschen dieser Welt. Vertrieben. Opfer von Menschenhandel. Arm. Verletzlich. Ungerechtigkeit hat viele Gesichter. Systematische Ungerechtigkeit ist in den Welt-Systemen mit eingebaut. Das Thema „Gerechtigkeit“ ist kompliziert, überwältigend und für viele fühlt sich dieses Thema „unmöglich“ an – sogar beim Gebet. Doch für diese Personen und Situationen setzt sich Gott ein, wie durch den Psalmisten in Psalm 12,6 verkündigt wird. Beten Sie für Weisheit. Fragen Sie Gott, wie Sie einen Unterschied bewirken können, starten Sie mit Gebet. Beten Sie für die Verletzlichen durch Vertreibung, Krieg oder Naturkatastrophen. Beten Sie für die Menschen, die aufgrund ihres Geschlechts oder Religion oder Status an den Rand gedrängt wurden. Beten Sie gegen die Ungerechtigkeit, die in der modernen Sklaverei geschieht.

Zur Zeit findet in Bangkok, Thailand, das internationale Treffen aller OM-Leiter statt. Beten Sie für gesegnete Begegnungen und Gespräche, Einheit bei Entscheidungen und erfrischende, geistliche Zeiten. Danken Sie für die Leiter, die Gott berufen hat.

Stand der Gebetsanliegen: 01.0.3.2019


Beten Sie, dass neue Mitarbeiter dem OM-Team im Südsudan beitreten und das in den Gemeinschaften, die das Team besucht, nachhaltige Veränderung stattfindet. Beten Sie, dass 2019 bevorstehende Konferenzen durchgeführt werden können und sie erfolgreich bei der Ausrüstung und Mobilisierung von Gläubigen sind, um die am wenigsten Erreichten zu erreichen. Danken Sie für den Unterschied, den Jesus Liebe im Südsudan macht.

Mitte Februar kam das OM-Schiff Logos Hope im Hafen von Lirquen, Chile, an. Danken Sie für die 57 neuen Mitarbeiter, die dort aufs Schiff kommen. Beten Sie für einen guten Start, ein gutes Einleben und Einarbeiten in die neuen Aufgaben. Beten Sie auch dafür, dass der Besuch zum Segen für viele Menschen in Lirquen und Umgebung wird.

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die Kluet. Die Kluet leben in zwei Distrikten in der südlichen Aceh-Region Indonesiens und haben einen starken Sinn für ihre ethnische Identität. Sie folgen dem Islam, sind aber in ihren traditionellen animistischen Praktiken gefangen. Als Stamm bleiben sie nah beieinander und vermischen sich nicht mit anderen ethnischen Gruppen. Als Ergebnis ist ihre Kultur eher geschlossen gegenüber Nicht-Zugehörigen und dem Evangelium. Bitte beten Sie, dass diese Volksgruppen von Hauskreisen und Gemeinden adoptiert wird, sodass für sie gebetet wird und damit viele zu ihnen gesendet werden, um ihnen Liebe zu zeigen.

Heute geht das MDT ❤️ Europe zu Ende. Wir freuen uns mit den acht Absolventen. Danken Sie für die Bewahrung, die sie bei ihren Einsätzen erleben durften und für alles, was sie in der Zeit lernen durften. Bitten Sie, dass die Absolventen gut in neue Aufgaben wie Ausbildung, Alltag oder Beruf kommen und sie weiterhin Gottes Liebe an die Menschen in ihrem Umfeld weitergeben.

Stand der Gebetsanliegen: 15.02.2018


Danke für die Bereitschaft von russischen OM-Mitarbeitern in ein unerreichte Dorf in Sibirien zu ziehen und Gottes Liebe weiterzugeben. Danke, dass Gott sie auch durch schwierige Zeiten trägt und Menschen Jesus in ihr Leben aufnehmen. Bete für Mut und Durchhaltevermögen für die dortigen Mitarbeit und dafür, dass die Gemeinde dort noch weiter wächst. Lesen Sie hier die ganze Geschichte.

Ende Januar sind 14 Neueinsteiger aus Deutschland im Anschluss an die Neueinsteigerkonferenz in ihren Einsatz mit OM aufgebrochen. Danke, dass sie diesen Schritt gehen und bete, dass sie gut in ihren Ländern, Kulturen und Aufgaben ankommen und Gottes Liebe weitergeben können.

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die Hausa. Sie sind die größte ethnische Gruppe in Westafrika mit einer Anzahl von 30 Millionen. Sie sind sowohl kulturell als auch politisch sehr einflussreich und waren für Jahrhunderte stark im weitreichenden Handel verbunden. Die Hausa haben einen angemessenen Standard in Gesundheitsvorsorge, Ernährung, Schutz, Elektrizität und Bildung. Trotzdem sind ein Drittel von ihnen arbeitslos und nur die Hälfte der Bevölkerung kann lesen und schreiben. Die Hausa-Kultur ist stark an den Islam gekoppelt und es gibt viele Vorurteile gegenüber Christen. Bitte Gott, die kleine Gruppe von gläubigen Hausas in Nigeria und im Niger zu ermutigen und zu beschützen.

Vor zwei Wochen baten wir um Gebet für eine Wohnung für die Familie des neuen Leiters im OM-Team Nord in Hamburg-Wilhelmsburg. Und kurze Zeit später haben sie eine Wohnung gefunden! Dankt Gott dafür und betet weiterhin für eine gutes Einleben und Reinkommen in die neue Aufgabe.

Stand der Gebetsanliegen: 01.02.2019


Danken Sie für die Möglichkeit, an Weihnachten ganz praktisch Gottes Liebe weiterzugeben. Danke, dass zum Beispiel die Christen in Rumänien dies gerne taten und beten Sie, dass die Menschen, denen sie gemeinsam mit einem Kurzeinsatzteam von OM dienten, Jesus als ihren Herrn in ihr Leben aufnehmen. 

Mitte Januar findet in der OM-Deetken-Mühle in Mosbach wieder die Neueinsteigerkonferenz von OM statt. Beten Sie für alle Mitarbeiter im Haus, die für die Teilnehmer und Mitarbeiter sorgen, dass sie gesund bleiben sowie Kraft und Freude für ihre Arbeit haben. Danken Sie für die Neueinsteiger und beten Sie, dass sie einen guten Start in ihren Missionseinsatz haben können.

Danken Sie für die Kirche in Zentralasien mit viele jungen Gläubigen. Beten Sie, dass sie in ihrem Verständnis von Gottes Wort wachsen. Beten Sie um Reife und Mut für nationale Gläubige, ihren Glauben in ihrer Umgebung zu teilen. Beten Sie, dass die dortigen OM-Mitarbeiter weiterhin ihren Lebensweg mit den neuen Gläubigen teilen und viele Menschen mehr für das Reich Gottes gewinnen können.

Stand der Gebetsanliegen: 04.01.2019


Danken Sie die Mitarbeiter der Logos Hope, die den Kindern Abwechslung, Freude und Hoffnung in Jesus bringen konnten. Bitten Sie, dass die Kinder und ihre Eltern Jesus in ihr Leben aufnehmen und mit voller Zuversicht auf Jesus in die Zukunft schauen können. Die ganze Geschichte finden Sie auf der Seite von OM Schiffe.

Gian Walser, Direktor von OM Deutschland, wird Ende März 2019 OM Deutschland verlassen und in das internationale Leitungsteam von OM wechseln. Zu seinem Nachfolger wurde Doron Lukat berufen. Beten Sie für einen guten Wechsel der Leitung und dafür, dass Doron gut in die neuen Aufgaben hineinfindet. Weitere Infos zum Wechsel.

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die Baggara. Sie sind eine Gruppierung von ethnischen Arabern, die einen Teilbereich der nordafrikanischen Sahel-Region bewohnen. Die Ursprünge der etwa sechs Millionen Baggara reichen mehrere Jahrhunderte zurück, in die Zeit vor Mohammed, zu einer Volksgruppe in Saudi-Arabien. Sie sind hauptsächlich Hirten und fast komplett muslimisch. Die Baggara halten treu an den „fünf Säulen des Islams“ fest und ihre Hingabe zum islamischen Glauben sowie ihr nomadischer Lebensstil machen es sehr schwer, sie mit Jesus bekanntzumachen. Bitten Sie Gott, die kleine Anzahl an Muslimen, die in dieser Region zu Jesus-Nachfolgernwurde, zu ermutigen und zu bewahren. 

Danken Sie dafür, dass in der Weihnachtszeit weltweit viele Gottesdienste stattfinden und auch viele Menschen in die Kirche gehen, die das sonst nicht machen. Beten Sie, dass Gott ihnen in den Weihnachtsgottesdiensten begegnet und ihr Leben verändert.

Stand der Gebetsanliegen: 21.12.2018


Danken Sie für Menschen, die in Tansania ihr Leben Jesus übergaben. Bitten Sie um Schutz für sie, dass sie weiter im Glauben wachsen können und noch viele Menschen in Tansania Gott in ihr Leben aufnehmen.

Das OM-Schiff Logos Hope ist gerade in Ecuador. Danken Sie für die Möglichkeit, dass die Mitarbeiter dort die Liebe von Jesus weitergeben können und die Menschen dort neue Hoffnung bekommen. Bitten Sie, dass die Menschen dort Jesus in ihr Leben aufnehmen und die Christen ermutigt werden, durch ihr Leben Jesus weiterzugeben.

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für Tunesien. Das Land ist zu 99 Prozent islamisch. Die meisten Tunesier würden sagen, dass sie sunnitische Muslime sind, aber der Volksislam spielt in vieler ihrer Praktiken eine große Rolle. Aufgrund von Arbeitsmangel wurden viele junge Tunesier zum IS angeworben und der fundamentalische Islam vergrößert sich. Trotzdem wächst auch hier die kleine einheimische Gemeinde und fasst Fuß. Das Wachstum ist langsam, aber es gibt ein großes (Hoffnungs-) Gebet, dass eine Bewegung, wie in den früheren Jahrhunderten, wo Tausende Leben durch Christus verändert wurden, stattfindet. Beten Sie mit dafür.

Zur Zeit findet in der OM-Deetken-Mühle in Mosbach ein "Global Brand Summit" statt. Über 60 OM-Mitarbeiter aus aller Welt aus den Bereichen Marketing und Kommunikation treffen sich, beraten über neue Strukturen und darüber, wie wir als OM einheitlich auftreten, damit wir unsere Vision, dynamische Gemeinschaften von Jesus-Nachfolgern unter den am wenigsten Erreichten gut kommunizieren können. Beten Sie für gute Gespräche und danken Sie für die Möglichkeit, dieses Treffen zu haben.

Stand der Gebetsanliegen: 07.12.02018


Danken Sie für das OM-Team in Myanmar und einen lokalen Pastor, die in überschwemmtes Dorf gingen und den Menschen helfen konnten. Danken Sie auch, dass ein buddistischer Mönch dort seine Meinung geändert hat und nun regelmäßig von Jesus hört. Bitten Sie, dass er zu einem Jesus-Nachfolger wird, und bitten Sie auch, dass die Menschen weiter Hilfe und Gottes Liebe erfahren.

Dank einer Spende aus Deutschland konnten Selbsthilfegruppen in Malawi Fahrräder bekommen. Derzeit gibt es 36 Gruppen von Frauen, die sich wöchentlich treffen und gemeinsam etwas ansparen, um dann einer Person aus der Gruppe einen Mikro-Kredit für den Start eines Geschäftes zu ermöglichen. Der Kredit wird dann an die Gruppe zurückgezahlt, sodass die nächste Personen einen Kredit bekommen kann. Die wöchentlichen Gruppentreffen sind auch eine gute Möglichkeit, mit den Frauen über geistliche Wahrheiten zu sprechen.

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für Bhutan. Die Bhutaner halten sehr stark an ihren Traditionen fest und geben sich der buddhistischen Religion und Jahrhunderte des Aberglaubens und Schamanismus hin. Ganz Bhutan wird als am wenigsten erreicht gesehen, aber die Menschen in den östlichen und zentralen Regionen sind die am meisten unerreicht, da sie in abgelegenen Bergregionen ohne Straßenzugang leben. Sie sind reservierte Menschen und viele verschließen sich, das Evangelium zu hören.

Beten Sie für die Teilnehmer des MDT Love Europes. Team ‚Alpha‘ ist in Serbien und hilft in einem Flüchtlingslager. „Wir hatten bisher eine sehr intensive Zeit, die uns die Augen öffnet“, berichtet das Team. „Die Geschichten der Flüchtlingskrise bekommen ein Gesicht und wir können den Menschen zuhören und ihnen Hoffnung bringen.“ Team ‚Omega’ ist in Moldawien, besucht Menschen in Not und unterstützt eine Gemeinde vor Ort in der Jugendarbeit und anderen Programmen. „Wir sind gerne mit den jungen Menschen zusammen, hören von ihren Hoffnungen und Träumen und können sie ermutigen“, berichten sie.

Stand der Gebetsanliegen: 23.11.2018


Danken Sie dafür, dass sich ein Ureinwohnerstamm auf den Philippinen für Jesus entschieden und verstanden hat, dass Jesus ihr Retter und Wohltäter ist. Beten Sie, dass noch andere Stämme diesem Beispiel fogen und ihre Feste zu Ehren von Jesus feiern.

In Costa Rica konnte Menschen aus der zehn Stunden entfernten Talamanca-Region das OM-Schiff Logos Hope besuchen. In diese Region gibt es nur wenige Christen und OM-Mitarbeiter arbeiten schon länger dort. Danken Sie, dass dieser Besuch möglich und ermutigend für die Menschen aus Talamanca war und beten Sie, dass dort eine Gemeinde entsteht. (Englisches Video mit weiteren Infos.)

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die Taturu in Tansania. Die Taturu sind ethnisch gesehen stolze Menschen, mit dem Ruf der wilden Krieger. Sie sind widerstandsfähig gegenüber kultureller Veränderung, darunter auch das Christentum, und behalten eine starke Anhaftung an den traditionellen animistischen Glauben und Praktiken. Beten Sie, dass die Festungen der Hexerei und der Ahnenanbetung gebrochen werden. Laut Christen vor Ort begrenzt die geistliche Dunkelheit das Wachstum in der Region. Beten Sie für die Gemeinschaften, wo es weder eine Bibel noch ein christliches Zeugnis gibt.

Dieses Wochenende findet in der OM-Deetken-Mühle in Mosbach die Konferenz Mission Possible statt. Danken Sie, dass dafür viele Missionswerke zusammenarbeiten und beten Sie für eine gesegnete Zeit und dass durch die Begegnungen und Gespräche viele Impulse für die Arbeit unter Muslimen davon ausgehen.

Stand der Gebetsanliegen: 09.11.2018


Danken Sie für Farzad, der auf der Flucht Jesus kennenlernte. Danken Sie für seinen Mut sowie seine Bereitschaft, anderen Flüchtlingen von Jesus zu erzählen. Danken Sie, für die vielen Menschen, die durch ihn von Jesus gehört haben und bitten Sie um Schutz für ihn und dafür, dass er noch vielen die Gute Nachricht verkünden kann. 

In Südasien erleben Gläubige immer wieder Verfolgung. Beten Sie, dass die Gläubigen vor Ort genügend Glauben haben, um Gott gegenüber trotzdem gehorsam zu sein. Beten Sie, dass Gott die Herzen der Menschen öffnet, um ihn zu erkennen, an ihn zu glauben und ihn zu lieben. Beten Sie, dass trotz des Anti-Konvertierungsgesetzes noch mehr Menschen zu Christus kommen. Lesen Sie die ganze Geschichte hier.

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die am wenigsten Erreichten für die Bosniaken in Montenegro. Sie leben in der Provinz Sandzak und die meisten sind sunnitische Muslime. Während der Balkan-Krise waren die Bosniaken hauptsächlich Opfer und sind aufgrund dessen, wie Christen sie über die Geschichte behandelt haben, bitter gegenüber dem Christentum. So entstand, auch geschaffen von der serbischen und montenegrinischen Orthodoxie, ein verdrehtes Bild vom Christentum. Beten Sie für Frieden und Versöhnung und dafür, dass die Bosniaken Jesus kennenlernen.

Danken Sie für die OM-Mitarbeiter in Nordafrika. Beten Sie, dass sie so leben können, dass ihr Leben ein Beispiel für die Liebe Jesu ist und sie tiefe Freundschaften aufbauen können, in denen sie vertrauensvoll über ihren Glauben sprechen können.

Stand der Gebetsanliegen: 26.10.2018


Danken Sie für die Makwati-Schule von OM Sambia, die so vielen Schülern eine Ausbildung und mit dem Manna-Projekt auch eine Mahlzeit ermöglicht. Beten Sie für die fehlenden Finanzen und dafür, dass die Schüler nicht nur durch Wissen sondern auch durch die Liebe von Jesus verändert werden und ihn in ihr Leben aufnehmen. 

Nach dem Erdbeben und Tsunami Anfang Oktober brauchen viele Menschen in Indonesien Hilfe. OM Indonesien wird Soforthilfe leisten. Beten Sie für die betroffenen Menschen und um Kraft und Weisheit für die dortigen OM-Mitarbeiter, damit sie Gottes Liebe praktisch weitergeben können. Weitere Infos und Spendenmöglichkeiten

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die am wenigsten Erreichten in Vietnam. Vietnam ist eines der noch fünf Länder dieser Welt, das von einer kommunistischen Partei regiert wird. Verfolgung von Christen durch lokale und nationale Regierungen gehen einher mit der Stammeskultur. Der gesamte Norden Vietnams, inklusive der Hauptstadt Hanoi, gilt als „am wenigsten erreicht“. Bitte beten Sie, dass christliche Mitarbeiter in und aus dieser Region gerufen werden.

In Nordafrika kann ein OM-Mitarbeiter an seiner Universität ein Zeuge für Jesus sein. Danken Sie für diese Möglichkeit und beten Sie, dass er weiterhin mit Menschen aus seiner Umgebung frei über den Glauben sprechen und ihnen die Gute Nachricht verkünden kann. Mehr über seine Erlebnisse

Stand der Gebetsanliegen: 12.10.2018


Danken Sie für die wertvollen Begegnungen, die das Team der Logos Hope immer wieder hat. Danken Sie, dass sie die Jugendlichen in Guatemala ermutigen konnten und beten Sie, dass sich viele von ihnen für Mission begeistern lassen und sie von Jesus weitersagen.

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die Paschtunen im südöstlichen Afghanistan und nordwestlichen Pakistan. Tausende von Paschtunen haben den Islam im Privaten abgelehnt, zögern aus Angst aber, weitere Glaubenschritte zu gehen. Danken Sie, dass schon Hunderte heimlich zum Glauben an Jesus gekommen sind. Beten Sie, dass mehr von ihnen bereit sind, ihren Glauben offen zu bekunden oder anderen, die wie sie an Jesus glauben, zu vertrauen.

Puppentheater, Baseball, Musikkonzert und vieles mehr. Das Team von OM Ungarn nutzt viele Dinge, um mit Menschen Leben zu teilen und vom Glauben weiterzugeben. Danken Sie für alle Früchte und Ermutigungen, die die Mitarbeiter bis jetzt sehen durften und beten Sie, dass neue Mitarbeiter hinzukommen, die das Team in Ungarn unterstützen.
Artikel über die dortige Arbeit.

In Lesotho startet OM eine neue Arbeit. Danken Sie für all die Möglichkeiten und offenen Türen, die dort sind. Beten Sie, dass ausreichenend Finanzen für den Start dieser Arbeit zusammenkommen und dafür, dass dadurch Menschen in Lesotho Jesus kennen und lieben lernen.
Mehr Infos dazu im Video:

Stand der Gebetsanliegen: 28.09.2018


Danken Sie für die Möglichkeiten, die die OM-Mitarbeiter in Zentralasien haben. Beten Sie, dass der Herr sich den Menschen in der Stadt, in der das Team arbeitet, offenbart. Beten Sie, dass die Menschen das, was sie über Jesus lernen, mit Familie und Freunden teilen.

Bei einem Besuch in einem Bauerndorf in Mexiko konnte ein kleines OM-Team die zwei Mitglieder und den Pastor einer Gemeinde unterstützen und für sie beten. Drei Monate später war die Gemeinde auf 20 Mitglieder angewachsen! Danke Gott für sein Eingreifen und bete für weiteres Wachstum für diese Gemeinde.

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die unerreichten Volksgruppen in Israel. Bete, dass die ultra-orthodoxen Juden das geschriebene Wort Gottes lesen, das mächtig und in der Lage ist, zu überzeugen und zu erleuchten – ganz anders als die rabbinischen Schriften, die oft die Aufmerksamkeit von der Bibel wegziehen

In Nordafrika lebt und studiert Emir N. in einer Stadt, in der es zuvor keine OM-Arbeit gab. Er ist dort mit vielen Menschen in Kontakt und kann von Jesus weitererzählen. Danke für diese Möglichkeit und bete, dass seine Freunde Jesus in ihr Leben aufnehmen.

Stand der Gebetsanliegen: 14.09.2018


Danken Sie für die viele Kurzeinsatzteilnehmer, die in ihrer freien Zeit anderen Menschen von Jesus weitererzählen und seine Liebe weitergeben. Danken Sie, dass sie Gottes Segen und Versorgung erleben dürfen und beten Sie, dass die Menschen in Moldawien durch sie und die anderen OM-Mitarbeiter Gott kennenlernen dürfen und ein Leben mit ihm beginnen.

Dieses Wochenende beginnen viele Neueinsteiger ihren Dienst bei OM. Weltweit und auch in Deutschland. So kommen die FSJler und die Teilnehmenden des MDT Love Europe am 1.9. nach Mosbach in die OM-Deetken-Mühle. Danken Sie für ihre Bereitschaft zu gehen und Gott zu dienen und beten Sie, dass sie einen guten und gesegneten Start haben.

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die am wenigsten Erreichten in Turkmenistan. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion gab es in den Herzen der Menschen einen geistlichen Hunger. Doch haben eine sehr autokratische Regierung und eine strikt kontrollierte Presse eine Atmosphäre der Angst geschaffen und es ist schwierig, an die Wahrheit zu kommen. Beten Sie für eine wachsende geistliche und soziale Freiheit im Land.

OM arbeitet in Afrika in vielen verschiedenen Bereichen. Ein neues Video gibt dazu einen Überblick. Danken Sie Gott, für die Dinge, die er in Afrika tut und beten Sie, dass noch viele Menschen dort von ihm Hören und neue Hoffnung in ihm finden.

Stand der Gebetsanliegen: 31.08.2018


Danken Sie für TeenStreet, die Bewahrung beim Aufbau, der Durchführung und bei allen An- und Abreisen. Danken Sie, dass Teenager näher zu Gott kommen konnten und beten Sie, dass sie auch in ihrem Alltag Gottes Nähe spüren erleben dürfen und sie davon in ihrem Umfeld weitererzählen.

In Laos sind viele Menschen von einer Flut betroffen. Das OM-Team hilft gemeinsam mit einer Gemeinde vor Ort den Betroffenen. Beten Sie, dass die Menschen in der Situation neue Hoffnung finden und einheimische Christen ein Zeugnis für Jesus sein können.

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die vielen unerreichte Volksgruppen in Ägypten. Jugendliche und junge Erwachsene haben Interesse daran, miteinander in Kontakt zu sein. Außerdem gibt es immer noch den großen Wunsch, Bestätigung von der älteren Generation zu bekommen. Sie gehören zur Café- und Rap-Generation – zwei offene Türen, um sie mit dem Evangelium zu erreichen. Beten Sie für mutige Ideen und die richtigen Personen, um diese suchende Generation zu erreichen.

Nach dem viermonatigen Aufenthalt in Mexiko fuhr die Logos Hope zum ersten Mal durch den Panamakanal. Danken Sie für eine gelungene Durchfahrt und beten Sie, dass die Besuche in Panama vielen Menschen neue Hoffnung in Jesus bringen. Video der Kanalfahrt

Stand der Gebetsanliegen: 17.08.2018


Danken Sie für die Arbeit von OM Mercy Teams International (MTI) in Kambodscha und anderen Ländern Asiens. Danken Sie, dass durch die Arbeit Menschen Jesus in ihr Leben aufgenommen haben und beten Sie, dass noch viele Menschen in deren Umfeld durch die Arbeit von MTI in Jesus neue Hoffnung finden.

Ab dem 23.07.2018 beginnt der Aufbau des Teenagerkongresses TeenStreet in Oldenburg, der vom 28. Juli bis 4. August stattfindet. Beten Sie für Sicherheit und Gelingen beim Aufbau und dass der Kongress für die Teenager eine gesegnete Zeit wird, in der sie Jesus neu und besser kennenlernen dürfen. Danken Sie, für jeden der kommt!

Diese Woche beten wir im Jahr des Gebets und Fastens von OM für die am wenigsten Erreichten für Belgien. Nur 0,5 Prozent der ursprünglichen Belgier (Wallonen und Flamen) sind Christen. Danken Sie, dass in den letzten Jahren viele ausländische Christen nach Belgien gezogen sind und beten Sie, dass durch sie Gottes Wort sich in Belgien verbreitet.

Das OM-Team in Montenegro bietet für junge Leute ein Englisch-Café an. Danken Sie, dass Igor, der in Moldawien aufwuchs, dort mitarbeitet, sich sehr gut mit den Menschen versteht und sich in ihre Situation hineinversetzten kann. Beten Sie, dass er von seinem Glauben weitergeben kann und die Teilnehmer des Englisch-Cafés Jesus kennenlernen.

Stand der Gebetsanliegen: 20.07.2018


 

Regelmäßig versenden wir Gebetsanliegen und Informationen rund um die weltweite OM-Arbeit per E-Mail.

 


Betender Junge mit Schriftzug "Gebetsmail von OM"