Jetzt Spenden

Anfang September 2019 verwüstete der Hurrikan Dorian die Abaco-Inseln und Grand Bahma. Der Hurrikan der Kategorie 5 forderte nach Angaben der Vereinten Nationen über 50 Todesopfer. Aber viele Menschen sind noch vermisst und noch immer sind Such- und Rettungsaktionen im Gange.

Verursachter Schaden:
Die Abaco-Inseln sind am stärksten betroffen. Ein erster Überblick offenbart für Abaco weitreichende Zerstörungen. Tausenden von Häusern, Telekommunikationstürme, Wasserbrunnen und viele Straßen sind beschädigten oder zerstört. Es gibt sehr begrenzte oder gar keine Wasser-, Strom- und Sanitärversorgung. Satellitendaten deuten darauf hin, dass die meisten zerstörte Gebäude in der Umgebung von Marsh Harbour in Central Abaco sind. Die am stärksten verwüsteten Gebiete werden meist von oftmals nicht registrierten Migranten bewohnt. In Grand Bahama sind die zentralen und östlichen Teile am stärksten betroffen. Satellitendaten deuten darauf hin, dass 76-100 Prozent der analysierten Gebäude in der Nähe des Zentrums von Grand Bahama und im östlichen Grand Bahama zerstört wurden.

Pläne des OM-Teams:
Zwei erfahrene Mitarbeiter des Katastrophenhilfeteams von OM werden die Mitarbeiter von OM in der Karibik begleiten, um zunächst Einschätzungen auf zwei von den am stärksten betroffenen Inseln durchzuführen. Das OM-Team wird nach der einer Nische suchen, in der noch Hilfe nötig ist und es eingreifen kann. Derzeit ist der Planungsstand, die Hilfsbemühungen auf die tendenziell ärmere haitianische Bevölkerung auszurichten. Teils wohnen diese mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus dort und sind nun aufgrund ihrer Armut und schlechterer Bauweise, besonders betroffen.

  • Wiederaufbau: Die im Wasser gestandenen Holzhäuser (Holzständerbauweise) werden entkernt, die Holzträger gegen Schimmel behandelt, d. h. bestehender Schimmel entfernt und dann wieder verkleidet und bewohnbar gemacht.
  • In Partnerschaft mit zwei anderen Hilfsorganisationen unterstützt OM die Wasseraufbereitung und Verteilung von Trinkwasser
  • Wo nötig, wird auch Psychologische Erste Hilfe angeboten

Unterstützen Sie durch eine Spende die anlaufenden Hilfsmaßnahmen von OM auf den Bahamas. 

ALTRUJA-PAGE-RK2K