Liebe TeenStreet-Freunde,


wir hoffen, dass es euch und euren Familien in diesen außerordentlichen Tagen gut geht. Wir sind einerseits traurig über die vielen negativen Auswirkungen, die die COVID-19-Krise hat, andererseits freuen wir uns darüber, wie Gott in und durch diese aktuelle Situation wirkt. Wir sind der tiefen Überzeugung, dass Gott etwas Neues für uns als TeenStreet bereithält und wir freuen uns, dass jetzt die Zeit gekommen ist, dies anzugehen.
Aufgrund der Maßnahmen, die die deutsche Regierung am Mittwoch, den 15. April 2020 beschlossen hat, müssen wir annehmen, dass TeenStreet 2020 in Oldenburg (vom 1.-8. August 2020) nicht wie geplant stattfinden kann. Auch wenn die Regierung keine genauen Zahlen genannt hat, sind Großveranstaltungen in Deutschland bis zum 31. August generell verboten. Wir gehen davon aus, dass TeenStreet mit ca. 3500 Teilnehmern leider dazuzählt.


Allerdings wird TeenStreet 2020 noch immer stattfinden und aufregender sein als je zuvor. Gemeinsam mit einer noch größeren Gemeinschaft, und entworfen als Online-Jahresprogramm, wird TeenStreet 2020 euch mit Jesus und anderen Jesus-Nachfolgern aus der ganzen Welt und aus eurer Umgebung verbinden. Wir arbeiten noch an den Einzelheiten und können noch nicht viel preisgeben, aber wir können schon jetzt versprechen, dass ihr in diesem Sommer, wie jedes Jahr, inspiriert und ermutigt werdet, mit Jesus durchs Leben zu gehen. Wir freuen uns euch bei TeenStreet 2020 zu „sehen”.

Alle Teilnehmer, die sich schon angemeldet haben, werden in den nächsten Tagen per E-Mail über das weitere Vorgehen und die mögliche Rückerstattung der Kosten informiert.
Für weitere Informationen wendet euch bitte an euer lokales OM-Büro.

Wir hoffen ihr seid mit uns zusammen neugierig (curious) auf das, was Gott für den Sommer 2020 geplant hat!
Bleibt gesund und auf Abstand, aber nah an Jesus!
Euer Leitungsteam von TeenStreet Europa in Deutschland