Nothilfe für Afghanistan

 

Jetzt Spenden

„Wir können und dürfen die Menschen in Afghanistan nicht im Stich lassen – die Welt schaut zu.“ António Guterres, UN-Generalsekretär, 16. August 2021

Afghanistan wurde in ein völliges Chaos gestürzt. Die Bilder und Berichte in den Nachrichten sind in vielerlei Hinsicht beunruhigend und sehr bewegend. Wir danken Gott, dass schon viele Menschen ausreisen konnten.

Auch wenn die Zukunft ungewiss ist, so ist doch klar, dass die Menschen in Afghanistan und den umliegenden Ländern dringend Gebet und Hilfe brauchen – und so wie es aussieht steht leider das Schlimmste noch bevor.

„Die nächsten Tage werden entscheidend sein", sagte UN-Generalsekretär António Guterres am Montag (16.08.2021) während einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats. Außerdem meinte er, dass die internationale Gemeinschaft diese Entwicklungen „mit schwerem Herzen und tiefer Besorgnis über das, was vor uns liegt", verfolgt.

Die Bedingungen vor Ort ändern sich schnell, sodass es unmöglich ist, zu wissen, wie groß der Bedarf in den kommenden Wochen sein wird. Durch jahrzehntelange Erfahrung mit Krisen-Situationen haben wir als OM gelernt, für das Beste zu beten und uns gleichzeitig auf das Schlimmste vorzubereiten. Diese Tage treffen sich OM-Leiter der angrenzenden Länder, Teams und Partner auf der ganzen Welt, um herauszufinden, wie OM auf diese Krise reagieren kann. Wir laden Sie herzlich ein, Teil dieser Hilfe zu sein. Wir werden auf jeden Fall in den umliegenden Ländern aktiv werden. Unsere Kollegen bereiten sich bereits vor.

Jetzt Spenden

Beten Sie mit uns:

  • Bitte beten Sie mit uns, dass das Volk Afghanistans, das mit einer sehr schweren Krise konfrontiert ist, seine Hoffnung auf den Herrn setzt, „denn bei dem Herrn ist die Gnade und viel Erlösung" (Psalm 130,7).
  •  
  • Beten Sie für die afghanischen Christen, insbesondere für die Leiter von Hausgemeinden.
  •  
  • Beten Sie auch für den Schutz der Frauen und Kinder in Afghanistan sowie für Gottes Schutz und Versorgung für die Vertriebenen und Flüchtlinge.

Außerdem bitten wir Sie um eine Spende, damit wir helfen können:

  • Praktische Hilfe für Flüchtlingsfamilien, die durch die Krise vertrieben wurden und werden

  • Hilfe für Gemeinden und Christen vor Ort, die nicht ausreisen können

  • Bibeln und Literatur in lokalen Sprachen zur Unterstützung der Christen

  • Unterstützung von christlichen Radio-, Fernseh- und Internetdiensten, die nach Afghanistan senden 

       Hier klicken und für unseren Newsletter anmelden 

Einladung, den OM-Newsletter #Weltenveränderer zu abonnieren

 

So helfen Sie den Menschen aus Afghanistan:

  • Ein Hygienepaket: 50 € für eine Familie (Zahnpasta, Seife u. v. m. für die tägliche Hygiene)
     
  • Einen Monat Essen: 75 € für eine Familie (Lebensmittel und Wasser)
     
  • Trauma-Seelsorge: 100 € für eine Familie (professionelle Seelsorger und Psychologen begleiten eine Familie)
     
  • Etwas Warmes zum Anziehen: 400 € für eine Familie (Decken, Kissen und warme Winterkleidung)
     
  • Ein Dach über dem Kopf: 1050 € für eine Familie (winterfeste Notunterkunft)

ALTRUJA-PAGE-KLN7

Per Überweisung spenden:

OM Deutschland
Evangelische Bank Kassel

IBAN: DE47 5206 0410 0000 5072 45
BIC: GENODEF1EK1
Verwendungszweck: Nothilfe Afghanistan